Sicherheit in der Anwendung der Heunetze

Die Heunetze sind aus sehr stabilen Material gewebt. Das bedeutet, dass es keine Sollbruchstellen gibt. Achten Sie also immer auf die Sicherheit Ihrer Pferde!

 

Bei korrekter Anwendung und in einwandfreiem Zustand sind engmaschige Heunetze absolut ungefährlich.

  • Heunetze so anbringen, dass die Pferde nirgends hängenbleiben können.
  •  Die Maschen müssen kleiner als der Huf des Pferdes / Ponys sein
  • Beschlagene Pferde können u.U. mit den Eisen in den Netzen hängenbleiben und können sich nicht befreien. Es gibt keine Sollbruchstellen, das Netz ist äusserst reissfest!
  • Kontrollieren Sie die Netze täglich! Die Netze sind zwar sehr reissfest, aber manche Pferde schaffen es dennoch, Löcher in die Netze zu beissen. Flicken Sie diese sofort. Werden die Löcher grösser, könnten die Pferde mit Huf oder Kopf darin hängenbleiben
  • Hängen Sie die Heunetze so auf, dass die Unterkante sich im ungefüllten Zustand ca. eine handbreit über dem Boden befindet.
  • Achten Sie besonders beim Anbringen der Heunetztaschen darauf, dass das Pferd nicht mit einem Bein hinter die Eckbefestigung der Tasche kommen kann. Es wird darum empfohlen bei Befestigung an einer Wand, die Taschen nur an den oberen Ecken zu befestigen.
  • Achten Sie darauf, dass die Säcke / Taschen gut verschlossen sind, damit das Pferd nicht von oben seinen Kopf hineinstecken kann
  • Die Seitenkanten sollten nicht mit Klettverschlüssen o.ä. verschlossen sein, da sich solche Teile ablösen und mitgefressen werden könnten. Dieses ist eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle. Auch kleine Abschnitte einer offenen Oberkante oder einer Seitennaht reichen aus, um mit einem Pferdebein hinein zu geraten.

 

In folgenden Fällen sind selbst engmaschige Heunetze nur bedingt zu empfehlen:

 

  • Bei beschlagenen Pferden, besonders in Boxenhaltung: Die offenen Seiten der Hufeisen können beim Scharren oder Wälzen im Netz einfädeln. Sackheunetze würden in diesem Fall reissen, Heunetztaschen reissen nicht. Für beschlagene Pferde in Boxenhaltung empfehlen wir daher Sackheunetze zu benutzen. Für beschlagene Pferde im Offenstall / Paddockbox empfehlen wir Heunetztaschen nur bedingt. Das Netz sollte dann niemals im Liege- und / oder Wälzbereich montiert werden und anfangs sollte man das Pferd sehr genau beobachten (scharrt es beispielsweise am Netz etc.)
  • Bei eingedeckten Pferden: Die Frontschnallen könnten sich im Netz verfangen und die Decke könnte Schaden nehmen. Im Zweifel einfach eine Manschette zum Verdecken der Schnalle anbringen.
  • Bei Schafen, Ziegen und Rindern mit Hörnern: Die Tiere könnten sich mit den Hörnern im Netz verfangen.

 

EQUISANA GmbH
Gränicherweg 13
5502 Hunzenschwil

 

Mail: info[at]equisana.ch

 

Abholungen jederzeit gerne möglich. Da kein Laden vorhanden, bitte um kurze Voranmeldung.

 

Betriebsnummer

CH 32'877